Flora und Fauna

Die Natur des Landes ist einmalig und die Berglandschaft, welche 70% des Landes ausmacht, ist atemberaubend. Die Tienschan-Berge im Südosten mit ihrem höchsten Berg, dem Pik-Lenin (7.134 m), sind typisch für ihre raschen Wechsel zwischen Hochgebirge und Bergtalkesseln. Es wurden mehr als 6.600 Gletscher gezählt (der größte ist der Inyltschek), wodurch sich auch der Wasserreichtum des Landes widerspiegelt. Dieser zeigt sich in zahlreichen Flüssen, reißenden Gebirgsbächen und wunderschönen Seen. Im Nordosten des Landes, auf 1.608 m über dem Meeresspiegel, befindet sich der zweitgrößte Salzsee der Erde – der Issyk-Kul. In Kirgistan leben zudem viele unter Naturschutz stehende Tiere, wie der Rote Wolf, der tienschaner Bär oder auch der Schneeleopard. In den Tienschan-Wäldern, welche aus Wacholder, Lärchen und Fichten bestehen, leben auch noch Wildschweine, Luchse und Wölfe.